Angebot

Das Spili-Team arbeitet nach den Hilfen zur Erziehung aus dem achten Sozialgesetzbuch – Kinder- und Jugendhilfe. Das gesamte Gesetz (PDF, 3,4 MB) befindet sich auf der Webseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zum lesen und herunterladen.

Gruppenarbeit:

Soziale Gruppenarbeit nach §§ 27/29 SGB VIII

Ambulante Hilfen:

Erziehungsbeistandschaft / Betreuungshelfer nach §§ 27/30 SGB VIII

Sozialpädagogische Familienhilfe nach §§ 27/31 SGB VIII

Inhalte

Was vermitteln wir?

  • Förderung von Ich-Stärke und Selbstwertgefühl
  • Förderung von Selbstwirksamkeit und Selbstständigkeit (Hilfe zur Selbsthilfe)
  • Erarbeitunggewaltfreier Handlungsoptionen
  • Aktivierung der eigenen Ressoursen
  • Einbindung in tragfähige, soziale Netzwerk
  • Umgang mit Gefühlen wie Wut, Trauer, Freude, Verletzungen
  • Umgang mit zwischenmenschlichen Beziehungen (Freunde, Familie, Gruppen)
  • Umgang mit stärkeren oder schwächeren Kindern oder Jugendlichen
  • Umgang mit älteren oder jüngeren Kindern oder Jugendlichen
  • Umgang mit der eigenen Rolle als Mädchen oder Junge
  • Umgang mit eigener und fremder Gewalt (Mobbing, Abziehen, Erpressung in der Schule und auf der Straße)
  • Selbstbehauptung
  • Umgang mit Konflikten (Schule, Familie …)
  • Umgang mit Migration und kulturellen Unterschieden
  • Umgang mit Gewalt in Medien
  • Akzeptanz von Regeln

Das Ziel ist die Vermeidung weiterer intensiverer Kinder- und Jugendhilfemaßnahmen.